Aus Mallorca wird Vogtland – Entdeckungsreise zu Dir selbst vom 4. bis 9. August 2020

von Bert Rudroff, Kerstin Kramer ⋅ 24.06.2020 ⋅ Aktuelles, Seminarreise

  • Ist es für Dich an der Zeit, Begrenzendes aufzuspüren, loszulassen und Dein volles Potential zu erschließen?
  • Möchtest Du Deine volle Schöpferkraft  ENTDECKE(L)N und selbst Gestalter Deines Lebens werden?
  • Möchtest Du mit Veränderungen gut umgehen lernen?
  • Möchtest Du Dein Potential entfalten und Dich in Deiner Komplexität entdecken? Möchtest Du Dich für die Stürme des Lebens wappnen und dennoch die Leichtigkeit des Seins spüren?

Dann bist Du richtig auf unserer 5-tägigen Entdeckungsreise vom 4. – 9. August 2020

Da Corona-bedingt eine Reise nach Mallorca nicht möglich ist, haben auch wir uns auf unsere Wurzeln besonnen und führen das Seminar im wunderschönen Vogtland durch. Pausa wird scherzhaft auch als Ort bezeichnet, wo die Erdachse geschmiert werden kann. Dort, auf der südwestlichen Anhöhe, liegt das Anwesen der Familie Rudroff inmitten eines schönen Gartens mit Naturpool, unweit einer idyllischen Landschaft. Du kannst dort mit uns gemeinsam eine kleine Standortbestimmung Deines momentanen Seins erleben. Der Ort bietet wunderbare Voraussetzungen dafür.

Wir „wandern“ in diesen 5 Tagen von Deinen Wurzeln, über die Familie und Deinen Lebensraum, bis hin zu Beruf und Berufung sowie zu Deiner Vision. Das Seminar beinhaltet sowohl Informationen zu Hintergründen von Blockaden als auch die Vermittlung von „Werkzeugen“ zum Umgang damit bzw. deren Beseitigung. Mit vielschichtigen Übungen kommen wir uns selbst auf die Schliche. Dabei geht es spannend zu, aber auch die Lebensfreude kommt nicht zu kurz. Über die Websites der Seminarleiter könnt Ihr einen Einblick in die Methodik erhalten (z.B. Systemische Aufstellungen, Kinesiologische Tests, Mentalcoaching, Vergebungsarbeit und   Heilrituale, Gestalten zur Kreativitäts- und Potentialentdeckung sowie zur Entwicklung Deiner Vision). Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur Vertrauen, Offenheit und ein liebevoller Umgang miteinander. Meinungen von Teilnehmern aus dem letzten Jahr und von jetzt, einem Jahr nach dem Seminar, findest Du untenstehend.

Wir hoffen, gemeinsam mit Dir, auf tiefe Erkenntnisse, tolle Lebens-Visionen und die Auflösung der Widerstände, welche Dich daran hindern Du Selbst zu sein und ein befreites und glückliches Leben zu führen. Eine Zeit der Freude und des Geborgenseins, des gemeinsamen Erlebens und der individuellen Ruhe und Heilungszeit, werden sich abwechseln. Durch die Coaches wirst Du immer liebevoll geleitet und umsorgt sein und auch bei Bedarf in optionalen Einzelterminen aufgefangen und unterstützt. Das Seminar ist auf max. 10 Teilnehmer begrenzt und findet ab 5 Teilnehmern statt.
Vorstellungsvideo anschauen

Ablauf, Buchung
Jetzt anschauen

Kontakt zu Deinen Seminarleitern
Bert Rudroff ・Tel. 0172 3500796 ・ www.licht-leben-liebesquell.de
Kerstin Kramer und die gute Seele des Hauses・Tel. 0173 3455427 ・ www.nutz-werk.de/termine


Teilnehmerstimme vom Mallorca-Seminar 2019

Liebe Kerstin,
mein Wille zur Veränderung war hoch, mein Leidensdruck jedoch zu jener Zeit auch. Ich erkannte deutlich, dass ich gerade wieder einmal stehen geblieben war und ich nicht wusste, welche Abzweigung ich nehmen sollte. Da kam diese/eure Reise wie zufällig in mein Leben, wobei mir durchaus klar ist, dass es kine Zufälle gibt. Der Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt und danach folgen weitere, mal sind es kleine, mal ganze Sprünge und manchmal ruckt es gar nicht. So auch bei mir - genau im letztgenannten Moment befand ich mich, wie gesagt. "Unsere gemeinsame" Reise sollte mich in die für mich geeignete Richtung "weiter" führen, mich vorsichtig anschubsen.

Danke für die Professionalität im Umgang mit allen Teilnehmern, der Diskretion und Verschwiegenheit in der Selbsterfahrung, der Hilfe zur Selbsthilfe. Behutsam wurde ich an meine Grenzen geführt, um meine Augen zu öffnen, für das, was ich nicht sehen wollte.
Mein "inneres Kind" wehrte sich bockig, auch hier wurde ich von der Gruppe getragen und (aus)-gehalten. Vermehrt nehme ich die Gefühle meines "inneren Kindes" ernst, durchfühle und heile sie, wenn auch oft sehr schmerzlich. Dennoch, es gelingt mir mehr und mehr, schwierige Themen bei mir zu durchschauen und weiter und weiter zur Mitte der Zwiebel zu kommen.

Eine Last, die ich bis dato unbewusst anstelle meines Vaters trug, konnte ich zurückgeben. Er verstarb ca. 6 Wochen nach unserer Reise - alles hat seine Ordnung - ich bin im Frieden.

Noch heute spüre ich auch deutlich positive Nachwirkungen zu weiteren Aufstellungen, die wir durchführten. Soziale Kontakte auf bestimmten Ebenen, worauf ich im Detail nicht näher eingehen möchte, haben sich für mich spürbar ins Positive gewandelt. Freunde und Bekannte melden jetzt zurück, dass ich mich auf einem sehr spannenden und guten Weg befinde, dass sie sich deutlich wohler fühlen in meiner Gegenwart, mich als empathischer und gelassener wahrnehmen. Das tut unendlich gut, denn ich habe die Zerrissenheit zuvor in mir immer gespürt und mich oft entschuldigen müssen für spontanes, unerwartetes, sehr oft auch verletzendes Verhalten. Heute muss ich nicht mehr so oft um Verzeihung bitten, denn ich bin weit besser reflektiert und spüre Veränderungen schneller, d.h ich kann viel schneller Einfluss auf das Geschehen nehmen und lasse die Kurve der Sympathie nicht so krass sinken, sondern steuere schnell gegen, wenn ich in meine alten Muster verfalle. Und ja, es passiert und es darf passieren, ich darf Fehler machen...nach dem Fehlenden suchen und es ganz machen, mich ganz machen :-)

Mein VisionBoard habe ich inzwischen nicht nur fertiggestellt, sondern ergänze es stetig. Auch mein erstes Aquarell-Bild hängt an der Wand meiner Wohnung und ich zeige es mit Stolz.

Meine Selbstliebe und damit die Liebe zu allen Lebenswesen wächst auf ganz besondere Weise. 

Tausend Dank.
Namasté
Silke