Was ist der tiefere Sinn eines Netzwerkes – die Schmetterlingszellen

von Ann König ⋅ 17.02.2021 ⋅ Aktuelles


Besonders oder gerade wegen dieser umwälzenden Zeiten erwacht in vielen Menschen der Wunsch nach einem authentischen, gesunden und freien Leben. Warum auf diesen Weg gerade Netzwerke dafür eine entscheidende Rolle spielen, möchten wir Euch gern verdeutlichen.

Die tiefere Bedeutung von Netzwerken

Ein Netzwerk besteht aus verschiedenen Elementen, in unserem Falle Menschen und ihren Beziehungen. Wenn einige Menschen anfangen, anders zu denken und zu leben, Dinge zu hinterfragen und kritische Fragen zu stellen, versuchen sie meistens ihre Mitmenschen ebenso davon zu überzeugen. Sie möchten, dass mehr Menschen so denken wie sie, sie verstanden werden, d.h. sie fangen an zu missionieren. Doch oftmals wollen die anderen das nicht, sondern dass alles so bleibt wie es ist, weil sie sich davon Stabilität und Sicherheit erhoffen.

So kommt es meist dazu, dass sie Freunde, Familie, evtl. sogar ihren Arbeitsplatz verlieren. Es reißen ihre Netzwerkverbindungen ab und sie bleiben allein und isoliert zurück.

Gleichnis mit den Schmetterlingszellen

Wenn der Prozess der Umwandlung in einer Raupe beginnt, entstehen ebenso andersdenkende „Schmetterlingszellen“. Zellen, die den Traum von etwas völlig Neuem träumen, eben einem Schmetterling. Da sich jedoch die anderen (Raupenzellen) es sich nicht vorstellen können bzw. diese als „Spinner” halten, werden sie bekämpft und sterben noch hier und da wieder ab. D.h. einige von uns resignieren, geben frustriert auf und gehen zurück in den „Schlafzustand”.

Es gibt jedoch einen bestimmten Zeitpunkt, wo der Schmetterlingsprozess an Kraft gewinnt und es kein Zurück mehr gibt: Wenn diese Schmetterlingszellen, also die „anders Denkenden“ anfangen, sich zu vernetzen.

Sie bilden Cluster und werden dadurch stärker und stabil. Jetzt werden die anderen, die „Grünen“, darauf aufmerksam und beginnen sich ihnen anzuschließen.

Damit wird der Prozess des Schmetterlingwerdens komplett eingeleitet und die Umwandlung vollzogen.

Wir brauchen das alte System nicht zu bekämpfen. Wir bauen stattdessen mit Gleichgesinnten im vernetzten Miteinander ein neues System auf.

Was kann ich als Einzelner tun:

  • kommt zu Treffen zum Kennenlernen und Austauschen
  • tretet regionalen Telegramgruppen https://t.me/rezeption bei oder gründet sie
  • kauft biologisch und regional bei Bio-Bauern
  • nutzt die Tauschbörsen und Angebote in unserer Netzwerke, stärkt so die Einzelnen, die mit Ihren alternativen Angeboten es oft noch nicht leicht haben
  • trefft Euch mit Menschen und helft ihnen (aus unserem Netzwerk) auch ohne Geld und Gegenleistung
  • erzählt Menschen, die am Aufwachen sind von unserem und anderen Netzwerken / Gruppen und dem Schmetterlingsprozess
  • schließt Euch aktiv den Netzwerken an, organisiert in Eurem Ort Treffen, Vorträge, Feste und Feiern
  • sendet uns Informationen über alternative Anbieter, Projekte, Tauschbörsen und Material für unseren Blog, Telegramkanal bzw. Newsletter damit wir viele Menschen erreichen und vernetzen können

Das sind wir im MiteinanderSein.