Boxtherapie – Boxen statt auszuhalten

von Kirsten von der Heiden ⋅ 14.04.2021 ⋅ Aktuelles, Therapie, Boxen

BoxCoaching / therapeutisches Boxen© kennen lernen statt auszuhalten

Innere Anspannungen und Blockaden werden beim BoxCoaching / Therapeutischen Boxen© schnell sichtbar und spürbar. Auch Bemühungen in beruflichen, familiären oder intimen Beziehungen, die biografisch ins Leere liefen, können leichter reflektiert werden. Das ist besonders in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen von großem Nutzen. Auch bei Depressionen, posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und Persönlichkeitsstörungen mit explosiven oder emotional-instabilen Anteilen hat sich die bewegte Methode des Boxens besonders bewährt. Intensive Affekt- und Gefühlswahrnehmungen können zu gesteigerter Ich-Findung, Selbstabgrenzung und Selbststeuerung beitragen. Fremd- und autoaggressive Handlungen sollen erkannt und ein neuer Umgang für sich gefunden werden.

Angst, Antrieblosigkeit, Blockaden, negativer Stress, Erschöpfung, Hemmungen, Machthaltungen, Schmerzen, Trauer, Verlangsamungen, Wut, Zorn etc. auszuhalten oder wegzudrücken scheint im hiesigen Kulturkreis ein Mittel der Wahl. Doch das muss nicht so sein und darf in die Entwicklung gehen! Wenn Sie sich selbst als Patient angesprochen fühlen, kommen Sie gern zeitnah zu einem Kennenlern-Termin. Sind Sie selbst Therapeut und Ihre Klienten oder Patienten möchten lernen, sich aus den lähmenden oder zu impulsiven Gefühlen herauszuholen und diese selbst zu managen, schicken Sie sie herzlich gern begleitend zum BoxCoaching / Therapeutischen Boxen© in meine Praxis.

Angeboten werden in meiner „Praxis Resonanzbewusstheit“ Prozesse …

… an Schlagkissen, die an der Wand montiert sind. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht zurückschwingen und die Schläge, so wie sie ankommen, aufnehmen. Auch für Konzentrationsübungen sind diese besonders gut geeignet

… an Doppelendbällen, die in alle Richtungen schwingen können. Hier gilt es, diese in Balance zu bringen und führen zu lernen (Foto siehe oben)

… mit Schaumstoffschwertern, die Fairness- und Regelübungen, Nähe und Distanz im Fokus haben und weitere interaktive Übungsformate.

Gerne können Sie auch als Therapeut selbst zu einem Kennenlern-Termin dabei sein. Ich freue mich sehr über Ihre Empfehlungen und Ihr Interesse an BoxCoaching/ Therapeutischem Boxen©!


Praxis Resonanzbewusstheit
Heilpraktikerin für Psychotherapie & Psychologische Beraterin
Kirsten von der Heiden
Willy-Gäbler-Weg 3, 01705 Freital
Tel. 0351 21088132 / Mobil: 0151 55519714
www.resonanzbewusstheit.info