Die Hüterinnen der Erde

von Selina Schöne am 23.06.2020 ⋅ Weitsicht, Kunst

Porträt: Künstlerin und Pflanzenverbundene Selina Schöne aus Dresden

Der Blick für das Schöne, das Wunderbare wurde mir in die Wiege gelegt. Ich bin sehr naturverbunden, besonders zu den Pflanzen fühle ich mich hingezogen. Ich verweile gern bei ihnen und erfahre sie mit allen Sinnen. Meine hohe Sensibilität, mein Blick für Detail und Schönheit sowie meine Kenntnisse in der Botanik, Pflanzenökologie und Pflanzenheilkunde ermöglichen mir, die Pflanze in ihrer Ganzheit wahrzunehmen und ihre Botschaft zu entschlüsseln. Meine besonderen Einblicke halte ich auf Fotos fest, die ich auf meinem Blog „Pflanzenverbunden“ veröffentliche. Dort schreibe ich über meine Pflanzenbegegnungen.

Der Farben- und Formenreichtum der Pflanzwelt inspiriert auch meine Kunst. Die Elemente der traditionellen Hennakörperbemalung sind meine Buchstaben, mit denen ich mein Innerstes zum Ausdruck bringe. Formen und Farben fließen aus mir heraus und finden ihren Platz auf Leinwänden, Papier, Kerzen, Steinen, Eiern, Keramik, … und zuweilen auch auf der Haut. Es ist ein unaufhaltsamer Strom. Es ist pure Hingabe aus der wunderschöne, einzigartige Kunstwerke entstehen, die ich an die Welt verschenke.

Vor einigen Wochen stieg mitten in der Nacht aus den Tiefen meiner Seele ganz plötzlich die Idee zu meinem neusten Kunstwerk auf. Am Anfang aller Dinge steht die Spirale. Aus diesem Zentrum heraus erblüht die Welt immer wieder neu in den schönsten Formen und Farben. Bewahrt, behütet und im Gleichgewicht gehalten wird diese Welt von den Frauen. Mit Herz und Verstand im Gleichklang, Hand in Hand und in ständiger Verbindung mit dem universellen Wissen sind sie „Die Hüterinnen der Erde“.

Sowohl die Kunst als auch die Natur sind Türöffner auf dem Weg zu uns selbst. Es ist meine Berufung durch mein Wirken und Sein, andere Menschen auf diesem Weg zu begleiten.

Weitere Infos gibt es hier:
facebook.com/pflanzenverbunden
facebook.com/selinasatelier
selinas-atelier.jimdofree.com/