Im Vertrauen sein: Mentale Übungen, Meditationen und Gebete

von Ann König am 23.03.2020 ⋅ aktualisiert am 27.03.2020 12:11 ⋅ Tags: Meditation, Mentalübungen, Gebete

Unsere Netzwerkpartnerinnen Bettina Bauch & Jana Münzner empfehlen uns uns hilfreiche mentale Übungen, Meditationen und heilsame Gebete, die beruhigend, schützend und ausgleichend wirken können.

Zuerst eine kleine heilsame Geschichte:

Pest und Bürgermeister

Die Pest, die bereits zwei Städte vollkommen ausgerottet hat, geht Richtung einer Stadt, deren Bürgermeister ihr entgegen geht, um sie zu bitten seine Stadt zu verschonen. Pest und Bürgermeister vereinbaren, dass sie zwar durch die Stadt gehen wird, sich jedoch nur 1000 Bewohner mitnehmen wird. Als sie wieder abzieht sind aber 6000 Menschen gestorben. Entrüstet stellt der Bürgermeister die Pest zur Rede: „Du hattest versprochen nur 1000 mitzunehmen!“ „Ich habe mein Wort gehalten“, sagt die Pest, „die anderen 5000 sind an ihrer Angst gestorben.“

Hier drei mentale Übungen:

  • Eine Übung zur Stärkung bei Angst, Stress und Unruhe: Halte bewusst inne. Wisse, dieser Zustand bist nicht du selbst; du selbst bist konkret viel stärker als dieser wage Angstzustand. Werde dir nun deines Atems voll bewusst, kehre also achtsam ins Hier und Jetzt zurück. Atme ganz natürlich durch die Nase ein und aus, nimm wahr wie du ruhiger und ruhiger wirst. Der Kreisel der aufgeregten Gedanken wird unterbrochen, denn du bist jetzt ganz hier bei dir, da wo dein wahres Leben spielt. Je tiefer dein Atem wird, desto näher bist du am Leben dran, desto mehr kommst du in deine Kraft. Täglich bewusstes Atmen zu üben ist wunderbares Rüstzeug gegen Angstzustände und schenkt generell frische Lebensenergie und Abwehrkraft.
  • Übung zur Stärkung der Aura: Nimm einatmend Energie aus dem Universum und der Erde auf und verbinde sie in deinem Herzen. Lasse ausatmend dieses heilsame Gemisch sanft in jede deiner Zellen, in dein Umfeld, an deine Mitmenschen sowie in die Welt hinein strömen. 
Frieden in dir bringt Frieden in die Welt.
  • Übung zur heilsamen stärkenden Kommunikation mit Erde und Himmel: Stehe oder sitze aufrecht. Lasse aus deinem Herzen über das Wurzelchakra liebevolle Energie an Mutter Erde fließen. Spüre dann wie goldene irdische Energie in deine Körper zurück fließt. Über das Kronenchakra strömt vom Herzen ausgehend liebevoll Energie in Richtung Himmel. Spüre nun wie goldene himmlische Energie in dich zurück strömt. Genieße diesen wunderschönen heilsamen Energiefluss vom Mittelpunkt der Erde über dein Herz bis zum Zentrum des Universums und zurück, einer vertikal fließenden Acht vergleichbar, so oft und so lange du möchtest.

Meditationen

Hier drei Meditationen: Lasse diese still für fünf Minuten in dir wirken oder so lang du willst.

  • M e d i t a t i o n  für Schutz und Transformation

    Das weiße Licht der Liebe durchdringt und umhüllt mich. Positiver Energie sei gestattet mich zu erreichen und zu laben. Jeder, mir negativ gesandte Gedanke, unbewusster Art werde transformiert zu hell strahlendem Licht. Jede bewusst gesandte negative Energie fließe hinab in die Erde und werde kompostiert zu neuer Leben spendender Energie.
Meine Lebensenergie ist hoch. Ich bin voller Liebe. So ist es.
  • M e d i t a t i o n  zum Loslassen von Ballast
    Alle fremden Energien, alles Dunkle, alle Ängste, die zu allen Zeiten in mich gedrungen sind werden mich jetzt verlassen. Ein rechtsdrehender Lichtwirbel reinsten Lichtes durchfließt mich von oben nach unten und spült jetzt alles weg, was meinem Leben nicht mehr dienen kann. Liebend nimmt es die Erde auf und transformiert alles was ich jetzt loslassen kann zu Leben spendender Energie. So ist mein Wille und so geschieht es. Danke, danke, danke.
  • M e d i t a t i o n  zur Stärkung der Aura
    Erde und Himmel strömen mich mit unendlich fließender purer Lebensenergie, die sanft mein Herz erfüllt bis es davon überströmt, mich ganz erfüllt und durch jede meiner Poren in heilsamen Strömen in mein Umfeld fließt, bis schließlich die ganze Welt von diesem Labsal erfüllt ist. Meine Lebensenergie ist hoch. Ich bin voller Liebe. Danke.

Gebete

Und hier sind drei mögliche Gebete aus meinen Büchlein, das über 200 heilsam wirkende Gebete umfasst, von mir hiermit zur eigenen Anwendung autorisiert:

Universal-Spruch aus den Gebeten der Weisen Frauen des 12. Jahrhunderts:
Du Virus (Rose, Tumor, MS, Grippe usw.) höre meinen Befehl:
Ich banne dich auf den Gipfel des höchsten Berges, in den tiefsten Schacht, auf den Grund des Meeres und in die endlose Wüste, denn den (Vor- und Nachname des Patienten) sollst du nie mehr quälen. 
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen.

Gebet um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren aus dem Besprechen der inneren Organe:
So führ ich dich mit starker Hand, ohne Leid und Kummer in ein gesundes Land.
Die Kräfte kommen wieder dir, in diesem Haus wo Lieb ist mir.
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen.

(oder im Namen des heiligen Geistes von Vater, Mutter, Sohn und Tochter)

Gebet zur Stärkung der Nerven aus dem Besprechen der Meridiane
Alle Entscheidungen triffst du ab heute ruhig und gelassen. Dein Denken ist in Frieden und du bist ruhig und ausgeglichen. Du bist in Sicherheit und es geht dir gut. Dein Herz ist geöffnet und du führst eine liebevolle Kommunikation.
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen.

(oder im Namen des heiligen Geistes von Vater, Mutter, Sohn und Tochter)

 

Kontakt:
Reiki-Oase - Praxis für ganzheitliches Geistiges Heilen - Bettina Bauch
Geistige Aufrichtung und Begradigung, ATLAS-Wirbel-Korrektur, Chakras der Neuen Zeit aktivieren und Harmonisieren, Mediale Beratung, Meditation, Besprechen, Heilsame Stunden, verschiedene Kurse und Weihen u.v.m.
Limbach-Oberfrohna, Tel. 03722 – 92 836
www.reiki-oase-lo.de



Übung für mehr Vertrauen

Auch Netzwerkpartnerin Jana Münzner empfiehlt eine Übung bei Angst und angstmachenden Gedankenschleifen:

  • setze Dich aufrecht hin
  • spüre Deinen Körper im Kontakt mit dem Boden über die Füße, der Sitzfläche über Dein Gesäß und werde Dir Deiner Aufrichtung, Deiner Aufrichtigkeit in Deiner Wirbelsäule gewahr
  • atme tief ein und aus und beobachte Deinen Atemstrom für drei bis fünf Atemzüge
  • werde Dir Deines Herzraumes gewahr und wie er sich mit jedem Atemzug mehr ernergetisiert – ebenfalls für 3 bis 5 Atemzüge
  • erlaube Dir, Dich in Deinem Körper zu spüren und nehme so Kontakt auf zu Deinem Angstgefühl – wo genau fühlst Du welche körperliche Empfindung – als ob...
  • werde Dir der 'Geschichte' gewahr, die hinter dem Gefühl steht und lass sie ziehen - wie Nebel, der sich auflöst oder in den Hintergrund treten
  • dann wende Dich ganz dem Gefühl zu und fühle dieses Gefühl zur Gänze, bis es sich nach und nach auflöst
  • Du wirst erkennen, dass hinter dem - vielleicht - immer wieder kehrenden Angstgefühl ältere oder alte Geschichten stehen, die angeschaut und durch das Fühlen gelöst werden wollen.

Wenn Du dabei Unterstützung suchst, bin ich gern bei Dir und begleite Dich durch diesen Prozess, auch online per Videotelefonat oder via Zoom. Angst mach eng und hinter der Angst warten Weite, Leichtigkeit und Lebensfreude auf Dich.


Jana Münzner · AMRYTA - Zentrum für ganzheitliche Entwicklung, Schwarzenberg
Verbundener Atem, Reinkarnationsanalyse, Kundalini-Yoga, astrologische und psychologische Beratung, Frauengruppen
Anfragen gern täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter:
Tel. 0162 7486264 oder E-mail janamuenzner@web.de  oder Netz amryta.de

 



Spirituelle Meisterschaft – ein Gebet von Paul Ferrini

Gefunden auf der Seite von Robert Betz Weiterlesen